Geschäfts-/Touristenvisum

Auf dieser Seite:


Häufig gestellte Fragen

Überblick

Das B-1/B-2-Visum ist für Personen gedacht, die vorübergehend aus geschäftlichen Gründen (B-1), oder für Tourismus oder medizinische Behandlung (B-2) in die Vereinigten Staaten von Amerika reisen. Im Allgemeinen gilt das B-1-Visum für Personen, die sich mit Geschäftspartnern treffen, wissenschaftliche, erzieherische, berufliche und geschäftliche Seminare/Kongresse besuchen, oder zur Regelung eines Nachlasses oder zur Aushandlung eines Vertrags reisen. Das B-2-Visum gilt für Freizeitreisen, inklusive Tourismus, Besuche bei Freunden und Verwandten, medizinische Behandlungen und Aktivitäten wissenschaftlicher, sozialer oder dienstlicher Art. Die B-1- und B-2-Visa werden oft kombiniert und als ein Visum ausgestellt: B-1/B-2.

Voraussetzungen

Wenn Sie ein B-1/B-2-Visum beantragen möchten, müssen Sie einem Konsularbeamten gegenüber nachweisen können, dass Sie sich für ein US-Visum gemäss dem Einwanderungs- und Staatsbürgerschaftsgesetz (Immigration and Nationality Act - INA) qualifizieren. In Abschnitt 214(b) dieses Gesetzes wird festgelegt, dass jeder Antragsteller auf ein B-1/B-2-Visum als potentieller Einwanderer zu sehen ist. Sie müssen nachweisen, dass dies nicht der Fall ist, indem Sie folgendes beweisen:

  • Dass der Zweck Ihrer Reise in die Vereinigten Staaten von Amerika jener eines vorübergehenden Besuches ist, z.B. eine Geschäftsreise, Tourismus oder medizinische Behandlung
  • Dass Sie nur über einen bestimmten, beschränkten Zeitraum in den Vereinigten Staaten von Amerika zu verweilen beabsichtigen
  • Nachweis der finanziellen Mittel, um Ihre Ausgaben während Ihres Aufenthalts in den Vereinigten Staaten von Amerika abdecken zu können
  • Dass Sie einen Wohnsitz ausserhalb der Vereinigten Staaten von Amerika sowie andere soziale oder wirtschaftliche Bindungen haben, welche garantieren, dass Sie nach Ende Ihres Vertrages wieder in das Land Ihres Wohnsitzes zurückkehren werden
  • Wenn Sie ein Privatvisum bzw. ein Touristenvisum für Diplomaten beantragen möchten, klicken Sie hier für nähere Anweisungen.

Persönliche Assistenten oder Haushaltsangestellte sowie Besatzungsmitglieder, welche auf Schiffen innerhalb des äusseren Kontinentalsockels arbeiten, erfüllen unter bestimmten Umständen die Voraussetzungen für B-1-Visa.

Gewisse ausländische Staatsangehörige erfüllen möglicherweise nicht die Voraussetzungen für die Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika gemäss des Einwanderungs- und Staatsbürgerschaftsgesetzes. Nähere Informationen über das Einwanderungs- und Staatsbürgerschaftsgesetz finden Sie hier.

Antragselemente

Wenn Sie ein Geschäfts- oder Touristenvisum beantragen, müssen Sie folgende Dokumente einreichen:

  • Ein Formular zur Antragsstellung auf ein Nichteinwanderungsvisum (DS-160). Besuchen Sie die DS-160-Webseite für nähere Informationen über DS-160.
  • Einen gültigen Reisepass für die Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika mit einer Gültigkeitsdauer von mindestens sechs Monaten nach dem Ende Ihres geplanten Aufenthalts in den Vereinigten Staaten (ausser bei Ausnahmen durch länderspezifische Abkommen). Wenn in Ihrem Reisepass mehrere Personen enthalten sind, muss dennoch jede einzelne Person, die ein Visum beantragen möchte, einen separaten Antrag stellen.
  • Ein Foto mit dem Abmessungen 5 x 5 cm, das in den vergangenen sechs Monaten aufgenommen wurde. Diese Webseite enthält nähere Informationen über das geeignete Format für Fotos.
  • Ein Beleg über die Zahlung der Bearbeitungsgebühr für Nichteinwanderungsvisa-Anträge von 160 US-Dollar, in Ihrer lokalen Währung. Diese Webseite enthält nähere Informationen über die Zahlung dieser Gebühr. Wenn ein Visum ausgestellt wird, kann in manchen Fällen, je nach Ihrer Staatsangehörigkeit, auch eine zusätzliche Gegenseitigkeitsgebühr fällig werden. Auf der Internetseite des Aussenministeriums (Department of State) können Sie herausfinden, ob Sie zur Zahlung einer Gegenseitigkeitsgebühr verpflichtet sind, und wenn ja, wie hoch diese ist.

Abgesehen von diesen Antragselementen müssen Sie auch ein Interviewterminschreiben vorlegen, durch das bestätigt wird, dass Sie den Termin über diesen Service vereinbart haben. Sie dürfen auch sämtliche unterstützenden Dokumente vorlegen, die Ihrer Meinung nach nützliche Informationen für den Konsularbeamten enthalten.

Vorgehensweise zur Antragsstellung

Schritt 1

Füllen Sie das Formular für elektronischen Antrag auf die Ausstellung eines Nichteinwanderungsvisums (DS-160) aus.

Schritt 2

Zahlen Sie die Antragsgebühr.

Schritt 3

Vereinbaren Sie Ihren Termin auf dieser Webseite. Dazu benötigen Sie folgende Informationen:

  • Ihre Reisepassnummer
  • Ihres CGI-Referenznummer. (Klicken Sie hier für Hilfe beim Auffinden dieser Nummer.)
  • Der zehnstellige (10) Strichcode auf der DS-160-Bestätigungsseite
Schritt 4

Finden Sie sich zum Zeitpunkt Ihres Interviews bei der US-Botschaft ein. Sie müssen eine gedruckte Kopie Ihres Terminbestätigungsschreibens, Ihre DS-160-Bestätigungsseite, ein in den letzten sechs Monaten aufgenommenes Foto sowie Ihren aktuellen und alle vorherigen Reisepässe mitnehmen. Alle Anträge, bei denen ein oder mehrere dieser Elemente fehlen, werden abgelehnt.

Unterstützende Dokumente

Unterstützende Dokumente sind nur einer von vielen Faktoren, die von einem Konsularbeamten bei der Bewertung Ihres Interviews in Betracht gezogen werden. Konsularbeamten bewerten jeden Antrag als Einzelfall und ziehen professionelle, soziale, kulturelle und viele anderen Faktoren in Betracht, wenn Sie Ihre Entscheidung treffen. Konsularbeamten können Ihre spezifischen Absichten, Ihre familiäre Situation sowie Ihre langfristigen Pläne und Perspektiven innerhalb Ihres Landes des Wohnsitzes untersuchen. Jeder Fall wird individuell untersucht und sämtliche gesetzlich erlaubten Überlegungen werden darauf angewendet.

Achtung: Legen Sie auf keinen Fall falsche Dokumente vor. Bei Betrug oder Täuschung kann vorkommen, dass Ihnen ein Visum dauerhaft verweigert wird. Wenn Sie sich Sorgen bezüglich der Vertraulichkeit Ihrer Dokumente machen, haben Sie die Möglichkeit, diese in einem versiegelten Umschlag bei der US-Botschaft vorzulegen. Die US-Botschaft wird Ihre Informationen nicht an Dritte weitergeben und die Vertraulichkeit der Informationen respektieren.

Sie müssen die folgenden Dokumente (Originaldokumente oder Kopien) zu Ihrem Interview mitnehmen. Senden Sie keine unterstützenden Dokumente per Fax, E-Mail oder Post an die US-Botschaft.

  • Aktuelle Nachweise über Einkommen, Steuerzahlungen, Eigentum oder Geschäftseigentum bzw. Vermögen.
  • Ihr Reiseplan und/oder andere Erklärungen über Ihre geplante Reise.
  • Ein Schreiben Ihres Arbeitgebers mit Angaben bezüglich Position, Gehalt, Dauer der Anstellung, Urlaubszeiten und geschäftlicher Zweck Ihrer Reise, soweit vorhanden.
  • Strafregisterauszüge bzw. Gerichtsakten bezüglich Verhaftungen oder Verurteilungen, auch, wenn Sie Ihre Strafe bereits geleistet haben oder später begnadigt wurden.

Unterstützende Dokumente für Antragsteller, die eine medizinische Behandlung benötigen

Wenn Sie zum Zwecke einer ärztlichen Behandlung in die Vereinigten Staaten von Amerika reisen, müssen Sie zusätzlich zu den oben erwähnten Dokumenten folgende Dokumente vorlegen, sowie all jene Dokumente, die der Konsularbeamte von Ihnen anfordert:

  • Eine medizinische Diagnose von einem lokalen Arzt über die Art ihrer Erkrankung und den Grund dafür, dass Sie eine ärztliche Behandlung in den Vereinigten Staaten benötigen.
  • Ein Schreiben eines Arztes oder einer medizinischen Einrichtung in den Vereinigten Staaten von Amerika, in denen die Bereitschaft der entsprechenden Ärzte zur Behandlung Ihres gesundheitlichen Problems ausgedrückt wird, und die voraussichtliche Dauer sowie die voraussichtlichen Kosten dieser Behandlung dargelegt werden (inkl. Arztgebühren, Gebühren für Einweisung in das Krankenhaus und sämtliche medizinischen Ausgaben).
  • Eine Bestätigung über die Übernahme der Kosten von jenen Personen oder Organisationen, die für Ihre Transport-, Behandlungs- und Lebenskosten aufkommen. Die Personen, welche die Zahlung dieser Ausgaben garantieren, müssen einen Nachweis erbringen, dass Sie zu dieser Zahlung imstande sind, z.B. Einkommensnachweise, Auszüge von Sparkonten und zertifizierte Kopien von Einkommenssteuerbescheiden.

Weitere Informationen

Für weitere Informationen über Geschäfts- und Touristenvisa, besuchen Sie die Internetseite des US-Aussenministeriums (Department of State).