Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Auf dieser Seite:


FAQ - Allgemeine Visa-Informationen

  1. Wie lange muss mein Reisepass gültig sein, damit ich ein Visum für die Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika beantragen kann?
  2. Erfülle ich die Voraussetzungen für das Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program)?
  3. Wie hoch ist die ESTA-Gebühr, und wer muss diese bezahlen?
  4. Was passiert, wenn ich ohne ESTA in die Vereinigten Staaten von Amerika reise?
  5. Ich lebe als Ausländer in Deutschland. Kann ich dort ein Nichteinwanderungsvisum beantragen?
  6. Müssen alle Antragsteller auf ein Nichteinwanderungsvisum ein Interview an der US-Botschaft oder einem US-Konsulat absolvieren?
  7. Ich habe ein Nichteinwanderungsvisum, das bald abläuft, und möchte es verlängern. Muss ich den gesamten Antragsprozess wiederholen?
  8. Mein Reisepass ist abgelaufen, doch das US-Visum gilt immer noch. Muss ich ein neues Visum beantragen?
  9. Ich habe eine doppelte Staatsbürgerschaft. Welchen Reisepass soll ich verwenden, um in die Vereinigten Staaten zu reisen?
  10. Wie kann ich mein Visum verlängern?
  11. Muss ich meinen Visumsantrag elektronisch einreichen?
  12. Was ist "administrative Bearbeitung?"
  13. Wie kann ich mein Visum lesen und verstehen?
  14. Mein Visum wird während meines Aufenthalts in den Vereinigten Staaten von Amerika ablaufen. Ist das ein Problem?
  15. Was passiert, wenn ich in die Vereinigten Staaten einreise?
  16. Ich habe das Formular I-94 bei der Ausreise aus den Vereinigten Staaten von Amerika nicht abgegeben. Was soll ich tun?
  17. Ich habe Fragen zum Ausfüllen des Formulars DS-160 und zum Drucken der Bestätigungsseite. Wo kann ich weitere Informationen erhalten?
  18. Ich habe kein Online-Bankkonto. Kann eine andere Person für mich zahlen?
  19. Ich möchte meine Reise so früh wie möglich im Voraus buchen. Wann kann ich meine Reisetickets buchen?
  20. Frage 20: Ich habe meinen Namen geändert. Ist mein U.S. Visum mit meinem vorherigen Namen noch gültig?

Zurück nach oben


 

Frage 1: Wie lange muss mein Reisepass gültig sein, damit ich ein Visum für die Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika beantragen kann?

Sie müssen einen gültigen Reisepass mit einer Gültigkeitsdauer von mindestens sechs Monaten nach dem Ende Ihres geplanten Aufenthalts in den Vereinigten Staaten besitzen (außer bei Ausnahmen durch länderspezifische Abkommen).

Zurück nach oben


 

Frage 2: Erfülle ich die Voraussetzungen für das Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program)?

Sie qualifizieren sich für das Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program), wenn Sie ein Staatsangehöriger eines Teilnehmerlandes des Programms für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) sind, einen maschinenlesbaren Reisepass besitzen, aus geschäftlichen Gründen oder als Tourist für maximal 90 Tagen in den Vereinigten Staaten von Amerika verbleiben möchten, die sonstigen Voraussetzungen für das Programm erfüllen, und eine Autorisierung über das elektronische Reisegenehmigungssystem (Electronic System for Travel Authorization - ESTA) erhalten haben.

Sie müssen ein Staatsangehöriger eines Teilnehmerlandes am Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) sein. Inhaber einer Daueraufenthaltserlaubnis in einem Teilnehmerland am Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) sind nicht zur Nutzung dieses Programms ermächtigt, außer, Sie besitzen auch die Staatsangehörigkeit eines anderen Teilnehmerlandes. Bitte besuchen Sie die Internetseite des Programms für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program), bevor Sie in die Vereinigten Staaten von Amerika reisen, um zu überprüfen, ob Sie die Voraussetzungen dieses Programms erfüllen.

HINWEIS Kinderreisepässe gelten nicht für das Reisen unter dem Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program). Kinder benötigen einen eigenen elektronischen Reisepass, um ohne Visum zu reisen. Vollständige Liste der deutschen Reisepässe anzeigen, die für das Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) in Frage kommen.

Zurück nach oben


 

Frage 3: Wie hoch ist die ESTA-Gebühr, und wer muss diese bezahlen?

Die ESTA-Registrierung ist erforderlich für alle Reisenden in die Vereinigten Staaten von Amerika im Rahmen des Programms für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program). Für die ESTA-Registrierung ist eine Gebühr von 14 US-Dollar zu entrichten. Diese Gebühr kann online mit einer der folgenden Kredit- oder Debitkarten bezahlt werden: Visa, MasterCard, American Express oder Discover. Diese Gebühr kann auch von Dritten (Reiseveranstalter, Familienmitglieder etc.) bezahlt werden, wenn Sie selbst nicht über eine geeignete Kreditkarte verfügen. Wenn eine ESTA-Registrierung abgelehnt wird, beträgt die Gebühr nur 4 US-Dollar.

Zurück nach oben


 

Frage 4: Was passiert, wenn ich ohne ESTA in die Vereinigten Staaten von Amerika reise?

Reisenden unter dem Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program), die keine ESTA-Bestätigung erhalten haben, wird normalerweise der Einstieg in einen Flug in die Vereinigten Staaten von Amerika untersagt. Wenn Sie dennoch an Bord gelangen, ist eine bedeutende Verzögerung und möglicherweise eine Verweigerung der Einreise zu erwarten, wenn Sie an einem amerikanischen Zolleingangshafen (d.h. Ankunftsflughafen) ankommen. Normalerweise kann eine ESTA-Registrierung in nur einigen wenigen Minuten durchgeführt werden, und die Bestätigung wird sofort erteilt und gilt zwei Jahre lang, außer, der Reisepass des Reisenden läuft innerhalb dieses Zeitraums ab. In solchen Fällen gilt die ESTA-Registrierung bis zum Ablaufdatum des Reisepasses.

Zurück nach oben


 

Frage 5: Ich lebe als Ausländer in Deutschland. Kann ich dort ein Nichteinwanderungsvisum beantragen?

Normalerweise wird es Antragstellern empfohlen, in dem Land Ihrer Staatsangehörigkeit oder Ihres Wohnsitzes einen Visumantrag zu stellen. Jede Person mit rechtmäßigem Wohnsitz in Deutschland ist berechtigt, dort einen Visumsantrag zu stellen. Dennoch ist es wichtig, dass Antragsteller bei der Auswahl Ihres Antragsortes nicht nur die Wartezeit für Termine oder die geografische Nähe in Betracht ziehen. Es ist z.B. zu bedenken, an welchem Standort der Antragsteller die engste Bindung nachweisen kann.

Es gibt keine Garantie dafür, dass Ihnen ein Visum gewährt wird, und keine Garantie bezüglich der Bearbeitungszeit. Wenn ein Antrag abgelehnt wird, wird die Antragsgebühr in keinem Fall zurückerstattet.

Zurück nach oben


 

Frage 6: Müssen alle Antragsteller auf ein Nichteinwanderungsvisum ein Interview an der US-Botschaft oder einem US-Konsulat absolvieren?

Ja, in den meisten Fällen. Es gibt bei der Voraussetzung eines persönlichen Interviews nur wenige Ausnahmen. Die folgenden Antragsteller müssen normalerweise nicht persönlich zu einem Interviewtermin erscheinen:

  • Antragsteller auf A-1, A-2 (offizielle Reisende wegen zentralen Regierungsgeschäften), C-2, C-3 (zentrale Regierungsbeamte auf der Durchreise wegen zentralen Regierungsgeschäften) oder G-1, G-2, G-3, G-4 (zentrale Regierungsbeamte, die in Verbindung mit einer internationalen Organisation reisen, oder Angestellte einer internationalen Organisation)
  • Kinder unter 14.
  • Antragsteller über 79 Jahren (80 Jahre +)
  • Antragsteller, welche die Bedingungen für das "Visa Reissuance Program" (Programm für erneute Visa-Ausstellung) erfüllen (EU-Bürger mit bereits zuvor ausgestellten Visa, unter bestimmten Bedingungen).

Zurück nach oben


 

Frage 7: Ich habe ein Nichteinwanderungsvisum, das bald abläuft, und möchte es erneuern. Muss ich den gesamten Antragsprozess wiederholen?

Jeder Antrag auf ein Nichteinwanderungsvisum ist ein separater Prozess. Sie müssen einen normalen Antrag stellen, auch, wenn Sie bereits einmal ein Visum erhalten haben bzw. wenn Ihr aktuelles Nichteinwanderungsvisum noch gültig ist. In einigen Fällen kann es für Antragsteller, die bereits einmal ein Visum erhalten haben, ausreichend sein, ihre Reisepässe einzuschicken und unter dem "Visa Reissuance Program" (Programm für erneute Visa-Ausstellung) ein persönliches Interview zu vermeiden.

Zurück nach oben


 

Frage 8: Mein Reisepass ist abgelaufen, doch das US-Visum gilt noch. Muss ich ein neues Visum beantragen?

Nein. Wenn Ihr Visum nach wie vor gültig ist, können Sie mit Ihren beiden Reisepässen (alter und neuer Reisepass) in die Vereinigten Staaten von Amerika reisen, solange das Visum gültig und unbeschädigt ist, und der entsprechenden Visakategorie für Ihren hauptsächlichen Reisezweck entspricht. (Beispiel: Touristenvisum, wenn der Hauptzweck Ihrer Reise der Tourismus ist.) Auch der Name sowie andere personenbezogene Daten müssen in den beiden Reisepässen übereinstimmen. Ihre im neuen Reisepass angegebene Staatsangehörigkeit muss der Staatsangehörigkeit entsprechen, die in dem Reisepass mit Visum erscheint.

Zurück nach oben


 

Frage 9: Ich habe eine doppelte Staatsbürgerschaft. Welchen Reisepass soll ich verwenden, um in die Vereinigten Staaten zu reisen?

Außer, wenn eine Ihrer Staatsangehörigkeiten US-amerikanisch ist, können Sie jede beliebige Staatsangehörigkeit verwenden, um in die Vereinigten Staaten von Amerika zu reisen; Sie müssen die US-Botschaft bzw. das US-Konsulat jedoch durch Ihr Antragsformular darüber informieren. US-Bürger, auch solche, die eine zweite Staatsangehörigkeit besitzen, müssen für die Ein- und Ausreise in die Vereinigten Staaten von Amerika Ihren US-amerikanischen Reisepass verwenden.

Zurück nach oben


 

Frage 10: Wie kann ich mein Visum verlängern?

Die Gültigkeitsdauer eines Visums kann nicht verlängert werden, egal, um welche Visakategorie es sich handelt. Sie müssen ein neues Visum beantragen.

Zurück nach oben


 

Frage 11: Muss ich meinen Visumsantrag elektronisch einreichen?

Ja. Sie müssen das Formular DS-160 ausfüllen und eine Kopie der DS-160-Bestätigungsseite zu Ihrem Interview an der US-Botschaft bzw. dem US-Konsulat mitbringen.

Zurück nach oben


 

Frage 12: Was ist "administrative Bearbeitung?"

Bei manchen Anträgen ist eine weitere administrative Bearbeitung erforderlich, die nach Ihrem Interview zusätzliche Zeit in Anspruch nimmt. Sie werden darüber bei der Antragsstellung informiert. In den meisten Fällen dauert eine solche administrative Behandlung nicht länger als 60 Tage nach dem Interviewtermin. Auf dieser Internetseite des Büros für konsularische Angelegenheiten finden Sie weitere Informationen über die administrative Bearbeitung.

Zurück nach oben


 

Frage 13: Wie kann ich mein Visum lesen und verstehen?

Sobald Sie Ihr Visum erhalten, vergewissern Sie sich, dass alle darin enthaltenen persönlichen Informationen korrekt sind. Wenn eine der Informationen auf Ihrem Visum nicht den Angaben in Ihrem Reisepass entspricht oder inkorrekt ist, bitte kontaktieren Sie die Ausstellungsbehörde (d.h. die Botschaft oder das Konsulat) unverzüglich.

Das Ablaufdatum Ihres Visums ist der letzte Tag, an dem Sie in die Vereinigten Staaten von Amerika einreisen dürfen. Es gibt keinen Hinweis darauf, wie lange Sie sich in den Vereinigten Staaten von Amerika aufhalten dürfen. Dieser Zeitraum wird von dem U.S.-Ministerium für Heimatschutz (Department of Homeland Security) am Grenzübergang bestimmt. Solange Sie die vom U.S.-Ministerium für Heimatschutz (Department of Homeland Security) festgelegten Bedingungen für Ihren Aufenthalt erfüllen, sollte es keine weiteren Schwierigkeiten geben.

Für nähere Informationen über die korrekte Ausstellung Ihres Visums besuchen Sie bitte die Webseite der Abteilung für konsularische Angelegenheiten des US-Außenministeriums (Department of State).

Zurück nach oben


 

Frage 14: Mein Visum wird während meines Aufenthalts in den Vereinigten Staaten von Amerika ablaufen. Ist das ein Problem?

Nein. Sie dürfen sich solange in den Vereinigten Staaten von Amerika aufhalten, wie es dem Zeitraum entspricht, der von dem U.S.-Ministerium für Heimatschutz (Department of Homeland Security) bei Ihrer Ankunft in den Vereinigten Staaten von Amerika festgelegt wird, und unter den entsprechenden Bedingungen; diese Informationen durch einen Stempel in Ihrem Reisepass vermerkt. Es ist dabei kein Problem, ob Ihr Visum während Ihres Aufenthalts in den Vereinigten Staaten von Amerika abläuft. Nähere Informationen finden Sie hier.

Zurück nach oben


 

Frage 15: Was passiert, wenn ich in die Vereinigten Staaten einreise?

Sie werden von Ihrer Fluglinie ein leeres Zollanmeldungsformular 6059B erhalten. Für eine Familie, die gemeinsam reist, ist nur ein Zollanmeldungsformular erforderlich.

Ein Visum ist keine Garantie für die Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika, erlaubt ausländischen Staatsangehörigen jedoch die Reise bis zu einem Grenzübergang der Vereinigten Staaten von Amerika und das Ansuchen auf die Zulassung der Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika. Die Beamten des U.S.-Ministeriums für Heimatschutz (Department of Homeland Security) bzw. der amerikanischen Zoll- und Grenzschutzbehörde sind berechtigt, einem Reisenden die Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika zu gestatten oder zu verweigern, und festzustellen, wie lange sich ein Reisender in den Vereinigten Staaten von Amerika aufhalten darf. Nach der Zulassung der Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika wird von einem Beamten der Zoll- und Grenzschutzbehörde festgestellt, wie lange Sie sich dort aufhalten dürfen. In der Vergangenheit erhielten Reisende ein Zulassungsprotokoll (I-94), das diese Informationen enthielt. Mit wenigen Ausnahmen ist dieser Prozess nun automatisiert. Reisende erhalten nun einen Zulassungsstempel der Zoll- und Grenzschutzbehörde in Ihr Reisedokument, dem das Zulassungsdatum, die Zulassungsklasse und das Enddatum Ihres erlaubten Aufenthalts zu entnehmen ist. Erfahren Sie mehr auf der CBP-Internetseite. Wenn ein Reisender eine Kopie des Formulars I-94 für die Ausländerregistrierung, den Einwanderungsstatus oder die Autorisierung einer Anstellung benötigt, kann er diese unter www.cbp.gov/I94 anfordern. Weitere Informationen über diese Zulassung erhalten Sie auf der CBP-Webseite.

Zurück nach oben


 

Frage 16: Ich habe mein Formular I-94 bei der Ausreise aus den Vereinigten Staaten von Amerika nicht abgegeben. Was soll ich tun?

In der Vergangenheit erhielten ausländische Reisende bei der Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika von den Beamten der Zoll- und Grenzschutzbehörde das Formular I-94 (An-/Abreiseprotokoll). Mit wenigen Ausnahmen ist dieser Prozess nun automatisiert. Wenn Sie ein Formular I-94 oder I-94W in Papierform erhalten haben, dieses aber bei der Ausreise auf den Vereinigten Staaten von Amerika nicht an die Fluglinie oder CBP zurückgegeben haben, lesen Sie bitte die diesbezüglichen Anweisungen auf der CBP-Webseite. Senden Sie diese Formulare nicht an die US-Botschaft oder das Generalkonsulat.

Wenn Sie anstatt des Formulars I-94 in Papierform bei der Einreise einen Zulassungsstempel in Ihrem Reisepass erhalten, ist das deswegen der Fall, weil Ihr I-94-Eintrag elektronisch erstellt wurde, und Ihnen keine Kopie in Papierform ausgehändigt wurde. CBP wird Ihre Ausreise aus den Vereinigten Staaten von Amerika in diesem Fall elektronisch registrieren. Erfahren Sie mehr auf der CBP-Internetseite.

Zurück nach oben


 

Frage 17: Ich habe Fragen zum Ausfüllen des Formulars DS-160 und zum Drucken der Bestätigungsseite. Wo kann ich weitere Informationen erhalten?

Unser Callcenter ist leider nicht in der Lage, Ihnen bei dem Ausfüllen dieses Formulars behilflich zu sein. Für Fragen zum Ausfüllen des Formulars DS-160 siehe folgende Internetseite.

Zurück nach oben


 

Frage 18: Ich habe kein Online-Bankkonto. Kann eine andere Person für mich zahlen?

Wenn Sie kein Online-Bankkonto haben, können Sie ein beliebiges anders Online-Bankkonto verwenden (z.B. von Verwandten oder Freunden).

Zurück nach oben


 

Frage 19: Ich möchte meine Reise so früh wie möglich im Voraus buchen. Wann kann ich meine Reisetickets buchen?

Antragstellern wird dringend empfohlen ihre Reise erst zu buchen, nachdem sie ihren Reisepass mit neuem Visum erhalten haben. Um unangenehme Umstände zu vermeiden, dass sie nicht mehr Reisen können, weil das Visum abgelehnt wurde oder den teuren Prozess der Flugumbuchung bezahlen müssen, warten sie bis ihr Visum zugestellt wurde.

Zurück nach oben


 

Frage 20: Ich habe meinen Namen geändert. Ist mein U.S. Visum mit meinem vorherigen Namen noch gültig? 

Wenn Ihr Namen sich rechtlich durch Eheschließung, Scheidung, oder eine gerichtliche Namensänderung geändert hat, müssen Sie einen neunen Pass beantragen. Sobald Sie einen neuen Pass erhalten haben, empfiehlt das Außenministerium, dass Sie ein neues U.S. Visum beantragen, um einfacher  zu und von den Vereinigten Staaten zu reisen.

Zurück nach oben

Häufig gestellte Fragen - Visa-Ablehnung

  1. Was ist Abschnitt 214(b)?
  2. Wie kann ein Antragsteller eine "enge Bindung" nachweisen?
  3. Ist eine Ablehnung unter Abschnitt 214 (b) dauerhaft gültig?
  4. Wer kann einen Konsularbeamten davon überzeugen, eine Entscheidung rückgängig zu machen?

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind eine offene Gesellschaft. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern sind die meisten Besucher nicht zu internen Kontrollen verpflichtet, z.B. Registrierung mit den lokalen Behörden. Unser Einwanderungsrecht verpflichtet die Konsularbeamten dazu, jeden Antragsteller als potentiellen Einwanderer zu sehen, solange, bis das Gegenteil nachgewiesen wird. Um das Privileg der freien Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika genießen zu können, obliegt es Ihnen, nachzuweisen, dass Sie wieder in das Ausland zurückkehren werden, bevor Ihnen ein Besucher- oder Studentenvisum ausgestellt wird.

Zurück nach oben


 

Frage 1: Was ist Abschnitt 214(b)?

Abschnitt 214(b) ist ein Bestandteil des Einwanderungs- und Staatsbürgerschaftsgesetzes (Immigration and Nationality Act - INA). Dieser Abschnitt besagt:

(b) Jeder Ausländer (außer Nichteinwanderer gemäß (L) oder (V) von Abschnitt 101(a)(15), und Abschnitt 101(a)(15)(H)(i) außer Klausel (b1) dieses Abschnitts) wird als Einwanderer gesehen, solange, bis er zur Zufriedenheit des Konsularbeamten zum Zeitpunkt der Antragsstellung nachweist, dass er laut Abschnitt 101(a)(15) berechtigt ist, einen Nichteinwanderungsstatus zu erhalten. Ein Ausländer, der ein Beamter oder Angestellter eines ausländischen Regierung oder einer internationalen Organisation ist, welche Privilegien, Ausnahmestellungen oder Immunitäten unter dem Gesetz der Vereinigten Staaten über die Immunität internationaler Organisationen (International Organizations Immunities Act) genießt, oder ein Ausländer, welcher ein Assistent, Diener, Angestellter oder ein unmittelbares Familienmitglied eines solchen Ausländers ist, ist nicht zur Antragsstellung auf ein Einwanderungsvisum oder zur Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika als Einwanderer berechtigt, außer, er unterzeichnet eine schriftliche Verzichtserklärung gemäß Abschnitt 247(b).

Unsere Konsularbeamten haben eine sehr schwierige Arbeit. Sie müssen in kurzer Zeit feststellen, ob eine Person für ein vorübergehendes Visum in Frage kommt, oder nicht. In den meisten Fällen wird die Entscheidung nach einem kurzen Interview und der Überprüfung der Bindungen im Land des Wohnsitzes getroffen. Um für ein Besucher- oder Studentenvisum in Frage zu kommen, muss ein Antragsteller die Voraussetzungen unter Abschnitt 101(a)(15)(B) bzw. (F) des Einwanderungs- und Staatsbürgerschaftsgesetzes erfüllen. Ansonsten wird das Visum gemäß INA 214(b) verweigert. Der häufigste Grund für eine solche Ablehnung betrifft die Voraussetzung, dass ein potentieller Besucher oder Student einen Wohnsitz im Ausland haben muss, den er nicht beabsichtigt, zurückzulassen. Alle Antragsteller müssen einen Nachweis erbringen, dass ein solcher Wohnsitz besteht und dass es eine "enge Bindung" gibt, aufgrund derer Sie die Vereinigten Staaten von Amerika nach Ende Ihres vorübergehenden Aufenthalts wieder zu verlassen beabsichtigen. Von Gesetzes wegen obliegt diese Beweislast dabei dem Antragsteller.

Zurück nach oben


 

Frage 2: Wie kann ein Antragsteller eine "enge Bindung" nachweisen?

"Bindungen" sind verschiedene Aspekte Ihres Lebens, durch die Sie an das Land Ihres Wohnsitzes gebunden sind. Diese können je nach Land, Wohnort und Person unterschiedlich sein. Beispiele dafür sind:

  • Ihre Beschäftigung;
  • Ihr Haus bzw. Ihre Wohnung; und/oder
  • Ihre Beziehungen zu Ihrer Familie und Ihren Freunden.

Bei Visa-Interviews bewerten die Konsularbeamten jeden Antrag individuell und berücksichtigen die Umstände, Reisepläne, finanziellen Ressourcen sowie Bindungen außerhalb der Vereinigten Staaten des Antragstellers, welche eine Rückkehr des Antragstellers nach seinem vorübergehenden Aufenthalt garantieren.

Zurück nach oben


 

Frage 3: Ist eine Ablehnung unter Abschnitt 214 (b) dauerhaft gültig?

Nein. Eine Ablehnung oder Nicht-Konformität gemäß Abschnitt 214(b) gilt nur für einen spezifischen Antrag. Die Konsularabteilung kann keine weiteren Maßnahmen treffen, wenn ein Antrag abgeschlossen ist. Gegen solche Entscheidungen kann kein Einspruch erhoben werden. Wenn Sie der Meinung sind, dass zusätzliche Informationen vorliegen, die bezüglich der Visa-Entscheidung berücksichtigt werden sollten, oder es seit Ihrem letzten Antrag zu einer deutlichen Änderung Ihrer Umstände gekommen ist, können Sie einen erneuten Visumsantrag stellen. Dazu müssen Sie ein neues Antragsformular ausfüllen, die Antragsgebühr erneut bezahlen, und einen neuen Interviewtermin vereinbaren. Lesen Sie sich die Internetseite der US-Botschaft oder des US-Konsulats sorgfältig durch; dort finden Sie alle erforderlichen Informationen bezüglich einer erneuten Antragstellung.

Antragsteller sollten nicht vergessen, dass für jeden Visumantrag eine nicht rückerstattbare Gebühr zu entrichten ist, auch, wenn einem das Visum schließlich verweigert wird.

Zurück nach oben


 

Frage 4: Wer kann einen Konsularbeamten davon überzeugen, eine Entscheidung rückgängig zu machen?

Laut dem Einwanderungsgesetz obliegt die Verantwortung für die Genehmigung oder Ablehnung von Visa den Konsularbeamten in den jeweiligen Ländern. Sie haben bei allen Visumsanträgen das letzte Wort. Lauf dem entsprechenden Gesetz ist das US-Außenministerium (Department of State) berechtigt, Konsularentscheidungen zu untersuchen; diese Berechtigung beschränkt sich allerdings auf die Auslegung des Gesetzes, und nicht die Bestimmung der Fakten. Bei Ablehnungen von Visumsanträgen basiert die wichtigste Frage, nämlich jene, ob ein Antragsteller über den erforderlichen Wohnsitz im Ausland verfügt, auf reinen Fakten. Deshalb obliegt es einzig und allein den Konsularbeamten unseres Auslandsdienstes, diese Frage zu klären. Ein Antragsteller kann nur durch das Vorlegen neuer, überzeugender Nachweise, die das Vorhandensein einer engen Bindung im eigenen Land bestätigen, eine Änderung des Urteils bewirken. Für nähere Informationen, besuchen Sie bitte die Webseite der Abteilung für konsularische Angelegenheiten des US-Außenministeriums (Department of State) hier.

Ein Visum ist keine Garantie für die Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika, erlaubt ausländischen Staatsangehörigen jedoch die Reise bis zu einem Grenzübergang der Vereinigten Staaten von Amerika und das Ansuchen auf die Zulassung der Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika. Die Beamten des U.S.-Ministeriums für Heimatschutz (Department of Homeland Security) bzw. der amerikanischen Zoll- und Grenzschutzbehörde sind berechtigt, einem Reisenden die Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika zu gestatten oder zu verweigern, und festzustellen, wie lange sich ein Reisender in den Vereinigten Staaten von Amerika aufhalten darf. Nach der Zulassung der Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika wird von einem Beamten der Zoll- und Grenzschutzbehörde festgestellt, wie lange Sie sich dort aufhalten dürfen.

Zurück nach oben


 

Häufig gestellte Fragen - Geschäfts-/Touristenvisa

  1. Wie lange darf ich mich mit einem Geschäfts- oder Touristenvisum in den Vereinigten Staaten von Amerika aufhalten?
  2. Mein Besuchervisum (B-1/B-2) läuft nach meiner geplanten Ankunft in den Vereinigten Staaten ab. Muss ich vor der Abreise ein neues Visum beantragen?
  3. Mein US-Visum läuft in den nächsten 6 Monaten ab. Kann ich erst nach dem Ablaufdatum ein neues Visum beantragen, oder kann ich dies bereits vorher tun?
  4. Mein US-Visum wurde ausgestellt, als ich eine andere Beschäftigung ausübte. Ich habe jetzt eine neue Beschäftigung, und mein Arbeitgeber möchte, dass ich im nächsten Monat an einer Konferenz in den Vereinigten Staaten von Amerika teilnehme. Kann ich das gleiche Visum verwenden oder muss ich einen neuen Antrag stellen?
  5. Mein Kind studiert in den Vereinigten Staaten von Amerika. Kann ich dorthin reisen, um mit meinem Kind zusammenzuleben?

Zurück nach oben


 

Frage 1: Wie lange darf ich mich mit einem Geschäfts- oder Touristenvisum in den Vereinigten Staaten von Amerika aufhalten?

Ein Nichteinwanderungsvisum für die Vereinigten Staaten von Amerika erlaubt es Ihnen, bis zu einem Grenzübergang (See- oder Flughafen) in den Vereinigten Staaten von Amerika zu reisen. Wenn Sie dort ankommen, wird von dem Beamten der amerikanischen Zoll- und Grenzschutzbehörde, der Ihre Einreise bearbeitet, festgestellt, wie lange Sie sich maximal in den Vereinigten Staaten von Amerika aufhalten dürfen. Sie sind berechtigt, während des gesamten Gültigkeitszeitraums und bis zum letzten Tag der Gültigkeit Ihres Visums zu einem Grenzübergang zu reisen. Der Gültigkeitszeitraum Ihres Visums bestimmt nicht die maximale Aufenthaltsdauer in den Vereinigten Staaten von Amerika; diese wird ausschließlich von einem Beamten der Zoll- und Grenzschutzbehörde bei Ihrer Ankunft in den Vereinigten Staaten von Amerika festgestellt.

Zurück nach oben


 

Frage 2: Mein Besuchervisum (B-1/B-2) läuft nach meiner geplanten Ankunft in den Vereinigten Staaten ab. Muss ich vor der Abreise ein neues Visum beantragen?

Sie können bis zum letzten gültigen Datum, das auf Ihrem Visum angegeben ist, in die Vereinigten Staaten von Amerika einreisen. Bei der Einreise wird die maximale Dauer Ihres Aufenthalts von einem Beamten der amerikanischen Zoll- und Grenzschutzbehörde festgestellt. Es ist kein Problem, dass Ihr Visum abläuft, während Sie sich in den Vereinigten Staaten von Amerika befinden; Sie müssen aber sicherstellen, dass Sie nicht länger verbleiben, als Ihnen dies von der Zoll- und Grenzschutzbehörde gestattet wird.

Zurück nach oben


 

Frage 3: Mein US-Visum läuft in den nächsten 6 Monaten ab. Kann ich erst nach dem Ablaufdatum ein neues Visum beantragen, oder kann ich dies bereits vorher tun?

Sie müssen nicht warten, bis ihre aktuelles Visum abläuft. Sie können auch während des Gültigkeitszeitraums Ihres aktuellen Visums ein neues Visum beantragen.

Zurück nach oben


 

Frage 4: Mein aktuelles US-Visum wurde ausgestellt, als ich noch eine andere Beschäftigung ausübte. Ich habe jetzt eine neue Beschäftigung, und mein Arbeitgeber möchte, dass ich im nächsten Monat an einer Konferenz in den Vereinigten Staaten von Amerika teilnehme. Kann ich das gleiche Visum verwenden oder muss ich einen neuen Antrag stellen?

Sie können mit dem gleichen Visum in die Vereinigten Staaten von Amerika reisen, solange dieses für geschäftliche Zwecke oder Tourismus gilt.

Zurück nach oben


 

Frage 5: Mein Kind studiert in den Vereinigten Staaten von Amerika. Kann ich dorthin reisen, um mit meinem Kind zusammenzuleben?

Sie können zwar mit Ihrem eigenen B-1/B-2-Visum (oder unter dem Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program), soweit Sie die Voraussetzungen erfüllen) in die Vereinigten Staaten von Amerika reisen, um Ihr Kind zu besuchen, aber nicht mit Ihrem Kind zusammen leben, außer, Sie verfügen über ein eigenes Einwanderungs-, Arbeits-, oder Studentenvisum.

Zurück nach oben


 

Häufig gestellte Fragen - Arbeitsvisa

  1. Was ist eine Petition?
  2. Kann ich ein Visum erhalten, um Gelegenheitsarbeit zu machen?
  3. Gibt es eine Altersgrenze für Anträge auf temporäre Arbeitsvisa?
  4. Kann ein in den Vereinigten Staaten von Amerika lebender Verwandter mich für ein Arbeitsvisum finanziell unterstützen?
  5. Wann kann ich in die Vereinigten Staaten von Amerika einreisen?
  6. Wer bezahlt die Gebühr für Betrugsbekämpfung und -aufdeckung und wann wird diese fällig?

Zurück nach oben


 

Frage 1: Was ist eine Petition?

Bevor Sie ein Nichteinwanderungsvisum für Beschäftigte beantragen können, müssen Sie über ein von USCIS genehmigtes Formular I-129, Antrag auf Ausstellung eines Nichteinwanderungsvisums für Beschäftigte, verfügen. Diese Petition muss von Ihrem potentiellen Arbeitgeber frühestens 6 Monate vor dem Beginn des Beschäftigungsverhältnisses eingereicht werden. Diese Petition sollte von Ihrem Arbeitgeber so bald wie möglich innerhalb dieser 6-Monats-Frist eingereicht werden, um ausreichend Zeit für die Bearbeitung zu erlauben. Nach der Genehmigung dieser Petition erhält Ihr Arbeitgeber das Formular I-797 ("Notice of Action"). Für nähere Informationen, besuchen Sie die USCIS-Webseite für Zeitarbeiter.

Hinweis: Um die Genehmigung Ihrer Petition zu überprüfen, benötigt die US-Botschaft bzw. das US-Konsulat Ihre I-129-Belegnummer sowie das genehmigte Formular I-797. Bitte bringen Sie diese beiden Dokumente zu Ihrem Interview mit.

Zurück nach oben


 

Frage 2: Kann ich ein Visum erhalten, um Gelegenheitsarbeit zu machen?

Nein. Es gibt kein Visum für Gelegenheitsarbeit. Alle Antragsteller, die beabsichtigen, in den Vereinigten Staaten von Amerika zu arbeiten, müssen vor Ihrem Interviewtermin über eine genehmigte Petition verfügen.

Zurück nach oben


 

Frage 3: Gibt es eine Altersgrenze für Anträge auf temporäre Arbeitsvisa?

Nein.

Zurück nach oben


 

Frage 4: Kann ein in den Vereinigten Staaten von Amerika lebender Verwandter mich für ein Arbeitsvisum finanziell unterstützen?

Nein. Nur ihr Arbeitgeber kann Sie finanziell unterstützen.

Zurück nach oben


 

Frage 5: Wann kann ich in die Vereinigten Staaten von Amerika einreisen?

Sie dürfen frühestens 10 Tage vor dem Beginn Ihres Beschäftigungsverhältnisses, der im Formular I-797 oder in Ihrem Stellenangebot vermerkt ist, in die Vereinigten Staaten von Amerika einreisen.

Zurück nach oben


 

Frage 6: Wer bezahlt die Gebühr für Betrugsbekämpfung und -aufdeckung und wann wird diese fällig?

Ein Antragsteller auf ein L-1-Visum, der im Rahmen einer Pauschalpetition reisen möchte, muss zunächst die Gebühr für Betrugsbekämpfung und -aufdeckung bezahlen. Bei individuellen L, H-1B und H-2B-Petitionen bezahlt der US-Antragsteller die Gebühr für Betrugsbekämpfung und -aufdeckung an USCIS, wenn die Petition eingereicht wird.

Zurück nach oben


 

FAQ - Studentenvisum

  1. Was ist ein I-20 und wie kann ich es bekommen?
  2. Wie früh muss ich mein Studentenvisum beantragen?
  3. Ich habe mein Visum bereits erhalten. Wann soll ich meine Reise antreten?
  4. Kann ein Inhaber eines Besuchervisums seinen Status auf "Student" ändern, während sich dieser in den Vereinigten Staaten von Amerika aufhält, wenn er an einem Bildungsinstitut zugelassen wird und ein Formular I-20 bekommt?
  5. Was passiert, wenn ich ein I-20 für ein anderes Bildungsinstitut erhalte?
  6. Ich arbeite als H-1B und bin nun an einer Universität als F-1 zugelassen worden. Muss ich in mein Land zurückkehren, bevor ich ein Studentenvisum beantragen kann?
  7. Kann ein F-1-Student in den Vereinigten Staaten von Amerika arbeiten?
  8. Was ist das SEVIS-System, und inwiefern betrifft es mich?

Zurück nach oben


 

Frage 1: Was ist ein I-20 und wie kann ich es bekommen?

Das Formular I-20 ist ein offizielles Formular der US-Regierung, das von einer zertifizierten Bildungsanstalt ausgestellt wird. Ein potentieller Nichteinwanderungs-Student muss über dieses Formular verfügen, um ein F-1- oder M-1-Visum erhalten zu können. Das Formular I-20 dient als Nachweis über die Zulassung und enthält alle erforderlichen Informationen für die Zahlung der SEVIS I-901-Gebühr, sowie für die Beantragung eines Visums oder die Änderung eines Visa-Status, und die Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika. Das Formular I-20 enthält die SEVIS-Identifikationskennzahl des Studenten; diese beginnt mit dem Buchstaben "N", gefolgt von neun Ziffern, und ist oben rechts direkt über dem Strichcode vermerkt.

Zurück nach oben


 

Frage 2: Wie früh muss ich mein Studentenvisum beantragen?

Es wird empfohlen, dass Sie den Antrag auf ein Nichteinwanderungs-Studentenvisum sofort stellen, sobald Sie das Formular I-20 erhalten. Sie können den Antrag jederzeit einreichen, um sicherzustellen, dass Sie Ihren Interviewtermin so früh wie möglich erhalten. Allerdings kann ein Studentenvisum frühestens 120 Tage vor dem auf dem Formular I-20 angegebenen Startdatum ausgestellt werden.

Zurück nach oben


 

Frage 3: Ich habe mein Visum bereits erhalten. Wann soll ich meine Reise antreten?

Bei Ihrer ersten Einreise dürfen Sie frühestens 30 Tage vor dem auf dem Formular I-20 vermerkten Kursbeginn in die Vereinigten Staaten von Amerika einreisen, egal, wann Ihr Visum ausgestellt wurde.

Zurück nach oben


 

Frage 4: Kann ein Inhaber eines Besuchervisums seinen Status auf "Student" ändern, während sich dieser in den Vereinigten Staaten von Amerika aufhält, wenn er an einem Bildungsinstitut zugelassen wird und ein Formular I-20 bekommt?

Ja. Im Allgemeinen können Sie eine Änderung Ihres Nichteinwanderungs-Status beantragen, wenn Sie mit einem Nichteinwanderungsvisum legal in die Vereinigten Staaten von Amerika eingereist sind, dieses nach wie vor gültig ist, Sie die Voraussetzungen für Ihren Status nicht verletzt haben und auch keine sonstigen Handlungen begangen haben, die zu einer Unzulässigkeit führen würden. Für nähere Details, besuchen Sie bitte die USCIS-Webseite.

Zurück nach oben


 

Frage 5: Was passiert, wenn ich ein I-20 für ein anderes Bildungsinstitut erhalte?

Wenn Sie nach Ihrer Terminvereinbarung ein I-20-Formular erhalten, können Sie den Konsularbeamten bei Ihrem Interview darüber in Kenntnis setzen.

Zurück nach oben


 

Frage 6: Ich arbeite als H-1B und bin nun an einer Universität als F-1 zugelassen worden. Muss ich in mein Land zurückkehren, bevor ich ein Studentenvisum beantragen kann?

Nein. Solange Sie sich in den Vereinigten Staaten von Amerika aufhalten, müssen Sie kein neues Visum beantragen, da dieses nur für die Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika gilt. Erkundigen Sie sich bei USCIS, um nähere Informationen darüber zu erhalten, ob Sie Ihren Status ändern müssen. Wenn Sie das Land verlassen, müssen Sie allerdings ein Studentenvisum beantragen, um erneut einreisen zu dürfen.

Zurück nach oben


 

Frage 7: Kann ein F-1-Student in den Vereinigten Staaten von Amerika arbeiten?

Vollzeitstudenten mit F-Visa dürfen bis zu 20 Stunden pro Woche an der Universität tätig sein. Nach dem ersten Jahr mit dem Status "Student" darf ein Antragsteller außerhalb der Universität arbeiten, wenn dies von USCIS genehmigt wird. Bitte kontaktieren Sie Ihren Studienberater für nähere Informationen.

Zurück nach oben


 

Frage 8: Was ist das SEVIS-System, und inwiefern betrifft es mich?

Das Informationssystem für Studenten und Teilnehmer an Austauschprogrammen (SEVIS) sieht vor, dass Bildungsinstitute und Austauschprogramme den Status aller neuen Studenten und Teilnehmer an Austauschprogrammen sowie jener Personen, die mit Ihren Studien fortfahren, bestätigen müssen. Antragsteller auf ein Studentenvisum müssen die SEVIS-Gebühr bezahlen, bevor Ihnen ein Visum ausgestellt werden kann. Auf der SEVIS-Webseite finden Sie nähere Details.

Zurück nach oben


 

Häufig gestellte Fragen - Visa für Teilnehmer an Austauschprogrammen

  1. Ich habe mein Visum bereits erhalten. Wann soll ich meine Reise antreten?
  2. Was ist das SEVIS-System, und inwiefern betrifft es mich?
  3. Was ist die "Zweijahresregel"?
  4. Kann man die Zweijahresregel umgehen?

Zurück nach oben


 

Frage 1: Ich habe mein Visum bereits erhalten. Wann soll ich meine Reise antreten?

Teilnehmer an Austauschprogrammen dürfen frühestens 30 Tage vor dem auf dem Formular DS-2019 vermerkten Kursbeginn in die Vereinigten Staaten von Amerika einreisen, egal, wann Ihr Visum ausgestellt wurde.

Zurück nach oben


 

Frage 2: Was ist das SEVIS-System, und inwiefern betrifft es mich?

Das Informationssystem für Studenten und Teilnehmer an Austauschprogrammen (SEVIS) sieht vor, dass Bildungsinstitute und Austauschprogramme den Status aller neuen Studenten und Teilnehmer an Austauschprogrammen sowie jener Personen, die mit Ihren Studien fortfahren, bestätigen müssen. Teilnehmer an Austauschprogrammen, die ein Visum beantragen, müssen die SEVIS-Gebühr bezahlen, bevor Ihnen ein Visum ausgestellt werden kann. Auf der SEVIS-Webseite finden Sie nähere Details.

Zurück nach oben


 

Frage 3: Was ist die "Zweijahresregel"?

"Zweijahresregel" ist der gängige Begriff, der für jenen Abschnitt des US-Einwanderungsgesetzes verwendet wird, demzufolge viele Teilnehmer an Austauschprogrammen nach Beendigung Ihres Studienaufenthalts in Ihr Heimatland zurückkehren und mindestens zwei Jahre lang dort wohnhaft sein müssen, bis Sie mit bestimmten Visakategorien, in speziellen H-1, L-1, K-1 sowie Einwanderungsvisa in die Vereinigten Staaten von Amerika zurückkehren dürfen. Beachten Sie bitte, dass im Rahmen der Ausstellung Ihres J-1-Visums nur ein vorläufiges Urteil über Ihr DS-2019 getroffen wird. Die endgültige Entscheidung wird erst später getroffen, wenn Sie beabsichtigen, ein H-1, L-1, K-1 oder Einwanderungsvisum zu beantragen.

Inhaber von J-1-Visa, für welche die Zweijahresregel gilt, dürfen nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika verbleiben und eine Änderung bzw. Anpassung Ihres Status auf einen nicht erlaubten Nichteinwanderungs-Status (z.B. von J-1 zu H-1) oder eine Daueraufenthaltserlaubnis (Green Card) beantragen, ohne zuerst zwei Jahre lang in ihrem Heimatland gewohnt zu haben oder eine entsprechende Ausnahmeregelung erhalten zu haben. Ob die Zweijahresregel auf Ihren Fall anwendbar ist, hängt von einer Vielzahl an Faktoren ab, inkl. Ihrer Finanzierungsquelle und der "Skills List" Ihres Landes. Die Dauer Ihres Aufenthalts in den Vereinigten Staaten von Amerika ist dabei nicht ausschlaggebend.

Zurück nach oben


 

Frage 4: Kann man die Zweijahresregel umgehen?

Das ist möglich. Ausnahmen von der Zweijahresregel können ausschließlich von der Visumstelle des Außenministeriums (Department of State) genehmigt werden. Die Visumstelle hat die endgültige Entscheidungsbefugnis darüber, ob Sie dieser Regel unterliegen, unabhängig von den Angaben in Ihrem Reisepass. Wenn Sie der Zweijahresregel unterliegen, ist es möglich, auf eine Ausnahmeregelung anzusuchen. Auch, wenn Sie der Zweijahresregel unterliegen, können Sie möglicherweise ein Touristenvisum oder ein anderes Nichteinwanderungsvisum erhalten, mit Ausnahme der oben angegebenen Typen.

Zurück nach oben


 

Häufig gestellte Fragen - Transitvisum oder Visum für Schiffsbesatzung

  1. Ich habe vor, einen Tag in den Vereinigten Staaten von Amerika Halt zu machen, und am Folgetag einen Flug in ein anderes Land zu nehmen. Benötige ich ein Visum vom Typ C-1 oder B-1/B-2?

Zurück nach oben


 

Frage 1: Ich habe vor, einen Tag in den Vereinigten Staaten von Amerika Halt zu machen, und am Folgetag einen Flug in ein anderes Land zu nehmen. Benötige ich ein Visum vom Typ C-1 oder B-1/B-2?

Wenn Sie Zwischenlandungsprivilegien für andere Zwecke als den Transit durch die Vereinigten Staaten von Amerika benötigen, z.B. zum Besuch bei Freunden oder für Tourismus, müssen Sie die Voraussetzungen für die entsprechende Visakategorie erfüllen und ein geeignetes Visum beantragen, z.B. B2.

Zurück nach oben


 

Häufig gestellte Fragen - Visa für religiöse Arbeiter

  1. Ich möchte ein Visum für religiöse Arbeiter beantragen, aber mein Antrag wurde noch nicht genehmigt. Ich bin bereits in der Vergangenheit mit einem R-1-Visum in die Vereinigten Staaten von Amerika eingereist, und habe damals keine Petition benötigt. Kann ich ohne die Petition ein R-1-Visum beantragen, da ich bereits einmal ein R-1-Visum erhalten habe?

Zurück nach oben


 

Frage 1: Ich möchte ein Visum für religiöse Arbeiter beantragen, aber mein Antrag wurde noch nicht genehmigt. Ich bin bereits in der Vergangenheit mit einem R-1-Visum in die Vereinigten Staaten von Amerika eingereist, und habe damals keine Petition benötigt. Kann ich ohne die Petition ein R-1-Visum beantragen, da ich bereits einmal ein R-1-Visum erhalten habe?

Seit 28. November 2008 ist die genehmigte Petition eine Grundvoraussetzung. Alle Antragsteller eines R-1-Nichteinwanderungsvisums müssen über eine von der Amerikanischen Staatsbürgerschafts- und Einwanderungsbehörde (USCIS) genehmigte Petition verfügen. Für nähere Informationen, besuchen Sie bitte die USCIC-Webseite.

Zurück nach oben


 

Häufig gestellte Fragen - Nachverfolgung meines Reisepasses

  1. Warum nur ein Reisepass pro Briefumschlag? Warum keine Familienermäßigung?
  2. Wie bekomme ich meinen Reisepass nach dem Interview zurück?
  3. Was geschieht mit meinem Pass, wenn ich nicht zuhause bin, wenn der Bote vorbei kommt?
  4. Muss mein Reisepass an meine Wohnsitzadresse geschickt werden?
  5. Muss ich für Botendienste eine Gebühr entrichten?

Zurück nach oben


 

Frage 1: Warum nur ein Reisepass pro Briefumschlag? Warum keine Familienermäßigung?

Für die Rücksendung Ihres Reisepasses an Sie durch einen Botendienst wird keine zusätzliche Gebühr fällig. Die dafür anfallenden Kosten sind bereits in Ihrer Visa-Antragsgebühr enthalten. Aufgrund der Sicherheitsregeln des Botendienstes ist eine separate Verfolgung jedes einzelnen Reisepasses vorgeschrieben.

Zurück nach oben


 

Frage 2: Wie bekomme ich meinen Reisepass nach dem Interview zurück?

Sie erhalten Ihren Reisepass an jener Zustelladresse, die Sie bei der Vereinbarung Ihres Interviews angegeben haben. Sie können diese Adresse bis 23:59 Uhr am Tag Ihres Interviews ändern. Die Kosten des Botendienstes sind in Ihrer Visa-Antragsgebühr bereits enthalten.

Zurück nach oben


 

Frage 3: Was geschieht mit meinem Pass, wenn ich nicht zuhause bin, wenn der Bote vorbei kommt?

Der Bote wird versuchen, Ihren Reisepass ausschließlich an der von Ihnen gewählten oder bei der Vereinbarung Ihres Interviewtermins angegebenen Adresse zuzustellen. Wenn diese Zustellung nicht erfolgreich ist, z.B. weil Ihr Postfach voll ist oder nicht zugänglich, wird der Bote eine entsprechende Benachrichtigung hinterlassen. Kontaktieren Sie den Botendienst in diesem Fall unverzüglich. Wenn ein Reisepass nicht innerhalb von 7 Geschäftstagen zugestellt werden kann, wird er an die US-Botschaft bzw. das US-Konsulat zurückgeschickt. Kontaktieren Sie in diesem Fall bitte unser Callcenter.

Zurück nach oben


 

Frage 4: Muss mein Reisepass an meine Wohnsitzadresse geschickt werden?

Nein. Ihr Reisepass kann auch an Ihr Büro oder ein anderes Familienmitglied geliefert werden.

Zurück nach oben


 

Frage 5: Muss ich für Botendienste eine Gebühr entrichten?

Nein. Die Kosten für Botendienste sind in Ihrer Visa-Antragsgebühr bereits enthalten.

Zurück nach oben


 

Häufig gestellte Fragen - Antragsprofil

  1. Wie setze ich mein Passwort zurück?
  2. Was sollte ich tun, wenn ich meinen Wohnsitz in ein anderes Land verlege, nachdem ich mich auf www.ustraveldocs.com registriert, aber noch kein Visa beantragt habe oder ich einen neuen Visaantrag in einem anderen Land als das zuvor angegebene einreichen möchte?

Zurück nach oben



 

Frage 1: Wie setze ich mein Passwort zurück?

Klicken sie einfach auf den Passwort vergessen? Link am Ende der Seite. Tragen sie ihre E-Mailadresse in Benutzerfeld ein und klicken auf Senden. Die von ihnen eingegebene E-Mailadresse muss mit der übereinstimmen, die sie zu Beginn ihres Visaantrags eingegeben haben.

Wichtig: Die E-Mail mit ihrem neuen Passwort wird von no-reply@ustraveldocs.com versendet. Sollten sie diese nicht erhalten haben, schauen sie bitte in ihre E-Mails, die vom Spamfilter aussortiert wurden.

Zurück nach oben


 


 

Frage 2: Was sollte ich tun, wenn ich meinen Wohnsitz in ein anderes Land verlege, nachdem ich mich auf www.ustraveldocs.comaber noch kein Visa beantragt habe oder ich einen neuen Visaantrag in einem anderen Land als das zuvor angegebene einreichen möchte?

Sie müssen kein neues Profil erstellen, wenn CGI auch in diesem Land für den Visa-Service zuständig ist. Kontaktieren sie uns einfach über Kontakt auf unserer Internetseite und schreiben uns ihre Reisepassnummer, UID und eMail-Adresse, sodass wir das Land, in dem sie einen Antrag auf ein US-Visum stellen wollen, eintragen können. Sollten sie ein Visum in einem Land beantragen, dass nicht durch CGI vertreten wird, werden sie dann dazu aufgefordert ein neues Profil zu erstellen. Nochmal zur Erinnerung, die Visagebühren, die in einem Land bezahlten wurden, können nicht in ein anderes Land übertragen werden.

Zurück nach oben